15.11.2014, von Hubert Dutschek

Bad Essen - Alarmübung im Kurmittelhaus

14 Personen wurden vermisst

Der Gruppenführer weist den Kraftfahrer ein. - Bild: Hubert Dutschek

Am Samstagnachmittag fand in Bad Essen eine große Alarmübung statt. Übungsort waren die seit Jahren nicht mehr genutzten Räume des ehemaligen Kurmittelhauses an der Platanenallee. Es wurde angenommen, dass es dort brannte und sich mehrere Personen im Gebäude befanden. Die Patienten des angrenzenden Neurozentrums Niedersachsen (Charlottenburgklinik) waren zuvor durch Handzettel und durch Lautsprecherdurchsagen über die bevorstehende Feuerwehrübung informiert worden, um keine Beunruhigung auszulösen.

Im Laufe der Übung wurden alle vierzehn Ortsfeuerwehren der Gemeinde Bad Essen mit Sirenenton alarmiert. Hinzugezogen wurde der Einsatzleitwagen des Landkreises Osnabrück, der THW-Ortsverband Bad Essen zum Ausleuchten sowie die Schnelleinsatzgruppen des DRK aus Bohmte und Bad Essen zur Versorgung und Betreuung der Verletzten. Die Gruppe Notfalldarstellung des DRK-Kreisverbandes Wittlage hatte die Verletztendarsteller zuvor mit täuschend echt aussehenden Verletzungen geschminkt.

Der THW-Ortsverband Bad Essen rückte mit 3 Fahrzeugen und 16 Helfern an und hatte die Aufgabe die Hauptzuwegung zum Gebäude auszuleuchten und den Behandlungsplatz vom DRK mit Strom und Licht zu versorgen.

 

 


  • Der Gruppenführer weist den Kraftfahrer ein. - Bild: Hubert Dutschek

  • Der Gerätekraftwagen 1, der Mannschaftslastwagen und der Mannschaftstransportwagen nahmen an der Übung teil. - Bild: Hubert Dutschek

  • Ausleuchtung des Behandlungsplatzes. - Bild: Hubert Dutschek

  • Die Mannschaft der Beleuchtungsgruppe. - Bild: Hubert Dutschek

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: