Bad Essen, 01.03.2020, von N. Kramer

Das THW-Rahmenkonzept und seine Bedeutung für unseren Ortsverband

THW-Rahmenkonzept?! Was ist das? Was bedeutet das? Wie wirkt sich dieses Konzept auf unseren Ortsverband in Bad Essen aus. Viele Fragen und hier ein paar Antworten.

Taktisches Zeichen der Fachgruppe N

Was ist das THW Rahmenkonzept (RaKo)? Kurz beschrieben regelt das RaKo die Grundlagen für die zukünftige strategische und einsatztaktische Ausrichtung des THW. Das heißt konkret, die Einsatzoptionen des THW wurden überarbeitet, die Ausstattungen und Fahrzeugkonzepte begutachtet, verändert und angepasst. Das RaKo in seiner aktuellen Fassung, ist bereits am 01.07.2019 in Kraft getreten. Warum macht man das Ganze? Im Laufe der letzten Jahre hat das THW viele Erkenntnisse über gelaufene Einsätze sammeln können, um sich so zukunftsorientiert für Einsatzschwerpunkte aufzustellen, hier speziell kritische Infrastruktur mit den Bereichen großflächige Stromausfälle, Hochwasserereignisse, Unwetterlagen, Logistik-Aufgaben etc.

Was bedeutet das für uns in Bad Essen? Eine einheitliche Veränderung wird es in der 2. Bergungsgruppe geben. Diese Bergungsgruppe wird bundesweit in eine neu geschaffene Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr. N) überführt. Diese neue "Allround-Gruppe" soll sich zukünftig mit folgenden Einsatzschwerpunkten vertraut machen:

     

    • Arbeiten am und auf dem Wasser
    • Beleuchten einer Punkteinsatzstelle oder einer Fläche/Strecke
    • Elektroarbeiten (leicht bis ca. 13 kVA und mittel ca. 50 kVA)
    • Pumparbeiten 
    • Transportieren von Gefahrgütern (Land) unterhalb von 1000 Punkten gemäß ADR
    • Transportieren von Gütern an Land
    • Transportieren von Gütern bis 500 kg auf dem Wasser
    • Transportunterstützung von Einsatzkräften anderer THW-Teileinheiten
    • Transportieren von kleineren Personengruppen auf dem Wasser
    • Notunterbringung
    • Notversorgung
    • Durchführung von Technischer Hilfe

     

Aktuell befindet sich diese Fachgruppe im Aufbau und in der praktischen Umsetzung. Es wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen, bis alle Einsatzoptionen dieser Gruppe erfüllt werden können, denn neues Material, Geräte und ein speziell für diese Gruppe entwickeltes Fahrzeug müssen beschafft, gebaut und ausgeliefert werden und dies für 668 Ortsverbände bundesweit.

Die 1.Bergungsgruppe bleibt wie gewohnt erhalten mit ihren vielseitigen technischen Komponenten. Genauso der Zugtrupp als Führungseinheit. 

Eine weitere große Veränderung wird es bei uns im Ortsverband mit der Dislozierung einer, für uns komplett neuen Fachgruppe geben. Bislang bekannt war bei uns die Fachgruppe Beleuchtung. Diese Fachgruppe wird zukünftig mit all seinen Kompetenzen in unserer neuen Fachgruppe N aufgehen. Sprich Material und Gerät bleiben wie gewohnt erhalten, wechselt in diesem Fall nur das Fahrzeug und die Gruppe. Neu kommen wird in unserem Ortsverband eine Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen Typ C. 

Die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen (FGr WP) führt zur Behebung und Eindämmung von Gefahren bei Überflutungen und Überschwemmungen größeren Ausmaßes Pump- und Lenzarbeiten durch, beseitigt Schmutz-/Abwasser aus Schadengebieten und bekämpft schädigend eindringendes Wasser (z.B. in Kellern, Kanalisationen, Schutzräumen, Brunnen, Verkehrs- und anderen Anlagen öffentlichen Interesses usw.). Ferner arbeitet sie bei der Deich- und Dammsicherung mit und unterstützt andere Hilfskräfte. Auch diese neue Gruppe befindet sich bei uns erst ganz am Anfang seiner Aufgaben. Auch hier bedarf es etwas Geduld bei Beschaffung von Gerät und Material. Für die Umsetzung werden wir zukünftig ein weiteres Fahrzeug erhalten (LKW 7 to. LaBo), sowie die Großpumpe Börger mit einer Förderleistung von 25.000l/min. Viele weitere Tauchpumpen, Schmutzwasserpumpen und sämtliche Materialien zur Wasserförderung werden Bestandteil diese Gruppe. 

Wir als Ortsverband freuen uns sehr auf diese neuen Herausforderungen. Wir werden viel Zeit in Ausbildung, Schulungen und Übungen investieren um den neuen Aufgaben jederzeit gewachsen zu sein. Nochmal als Hinweis, die neuen Fachgruppen befinden sich aktuell noch im Aufbau und können dementsprechend auch hier auf der Homepage nicht komplett dargestellt werden. Manche Bezeichnungen, Bilder oder Begrifflichkeit werden sich erst im Laufe der nächsten Wochen, Monate vielleicht Jahre ändern.  

Solltet Ihr weiter Fragen zu dem Rahmenkonzept, oder speziell zu unserem Ortsverband haben, meldet euch gerne bei uns! Wir werden fortlaufend über die Entwicklungen in den neuen Fachgruppen berichten.


  • Taktisches Zeichen der Fachgruppe N

  • Taktisches Zeichen der Fachgruppe WP

  • Foto: Firma Freytag, Prototyp MZGW für die Fachgruppen N

  • Foto: Firma Börger, Großpumpe 25.000l/m

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: