Bad Essen, 05.12.2021, von N. Kramer

Einsatz nach Gebäudebrand

Großfeuer an historischem Fachwerkhaus ruft über 150 Einsatzkräfte von Freiwilliger Feuerwehr, DRK, Polizei und THW in den Ortskern von Bad Essen

Foto: NWM-TV, Heinz-Jürgen Reiss

Am heutigen Adventssonntag wurde unser Fachberater gegen 07:12 Uhr in den Ortskern von Bad Essen alarmiert. Nach einem ausgedehnten Gebäudebrand drohte eine Giebelseite des historischen Fachwerkhaus einzustürzen. Kurz nach Alarmierung rückte unser Fachberater aus an die Einsatzstelle.

Nach einer Sichtung des abgebrannten Dachstuhl und gemeinsamen Beratungen mit den Führungskräften der Feuerwehr, haben wir zusammen entschieden, den freistehenden Giebel zu sichern. Um 09:17 Uhr wurden hierzu weiter Kräfte aus dem Ortsverband alarmiert. Mit entsprechendem Gerät und Material wurde die Einsatzstelle angefahren und die Arbeiten zur Giebelsicherung aufgenommen. Mit Unterstützung der Bad Essener Drehleiter, wurden fünf Bohlen vor den Giebel geschraubt, eine Bohle davon als Querriegel, um hieran einen Festpunkt als "Abspannvorrichtung" zu haben. An diesem Querriegel wurde der Giebel nochmal durch Zug nach innen gesichert, um den Druck Richtung Straßenseite zu nehmen. Gegen Mittag waren die Arbeiten am Giebel beendet. 

Im weiteren Einsatzverlauf wurden wir nochmal zur Eigentumssicherung herangezogen. Auf Anforderung der Polizei sollten alle Öffnungen im Erdgeschoss verschlossen werden, um den Zutritt der beschlagnahmten Brandstelle zu unterbinden. Hier haben wir mit OSB Platten sämtliche Fenster und Türen verschraubt. 

Im Einsatz waren wir mit vier Fahrzeugen und 15 Helfern. Nach Herstellung der Einsatzbereitschaft war der Einsatz gegen 16:00 Uhr für uns beendet. Ein Dank nochmal an alle eingesetzten Kräfte für die professionelle und reibungslose Zusammenarbeit. 

 

 


  • Foto: NWM-TV, Heinz-Jürgen Reiss

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: