02.11.2013, von Hubert Dutschek

Harpenfeld - THW Bad Essen funkt digital

Geräteübergabe mit Einweisung

Mit einer gründlichen Schulung im THW-Ortsverband Bad Essen wurde die Einführung des Digitalfunks vorgenommen. Der Ortsverband erhielt elf Geräte. Thomas Blanke und Felix Eggemann vom benachbarten Ortsverband aus Melle vermittelten zunächst die technischen Grundlagen. Weitere Ausbildungsinhalte waren die Netzstruktur, der Rufaufbau, die Verschlüsselung, die verschiedenen Betriebsarten und die Rufgruppenzuordnung. Anschließend wurde die Geräte ausgepackt und in Betrieb genommen. Nach THW-Vorgaben ist die Schulung der Helfer eine Voraussetzung für den Erhalt der neuen Geräte.

Die Digitalfunkgeräte haben die Größe eines Handys älterer Bauart. Abhörsichere Kommunikation ist im gesamten Bundesgebiet möglich. So kann beispielsweise eine Sprechfunkverbindung von Bad Essen an die Nordsee und gleichzeitig nach Süddeutschland hergestellt werden, wenn die Teilnehmer in einer Gruppe zusammengeschaltet werden.

Die Fahrzeuge des Technischen Hilfswerk in Bad Essen werden im nächsten Jahr mit Digitalfunkgeräten bestückt. Da die anderen Hilfsorganisationen im Landkreis Osnabrück den Digitalfunk noch nicht eingeführt haben, wird das THW parallel die alten, analogen Funkgeräte behalten.

 

Bilder: Hubert Dutschek


  • Die Helfer des THW-Ortsverbandes Bad Essen wurden durch Felix Eggemann

  • und Thomas Blanke in die Digitalfunktechnik eingeführt.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: