2. Bergungsgruppe

By Thiemo Schuff (Eigenes Werk) [<a href="www.creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0">CC-BY-SA-3.0</a>], <a href='http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gkw1_ov_oldesloe.jpg'>via Wikimedia Commons</a>

Die 2. Bergungsgruppe (B 2) rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Gefahrenlagen. Sie führt Sicherungsarbeiten in Schadenstellen durch, leistet leichte Räumarbeiten und richtet Wege und Übergänge her. Die 2. Bergungsgruppe unterstützt technisch und personell die Bergungs- und Fachgruppe bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. In der 2. Bergungsgruppe sind ein Gruppen- und ein Truppführer sowie 7 Fachhelfer aktiv. Folgende Ausbildungen haben die Helfer: Atemschutzgeräteträger, Sprechfunker, Motorsägenführer, Schweißer, Kraftfahrer, Maschinisten, Spezialisten für Holz-, Metall- und Gesteinsbearbeitung.

Die 2. Bergungsgruppe (B 2) ist neben einer - der Ausstattung der 1. BGr weitgehend ähnlichen Grundausstattung - mit zusätzlichen, alternativen oder leistungsfähigeren Geräten ausgerüstet. Insbesondere Geräte zur Erzeugung von elektrischer Energie und entsprechend zugehörige Arbeitsgeräte.

Als Einsatzfahrzeug dient ein Gerätekraftwagen 2 (GKW 2). Der GKW 2 ist Teil der Technischen Einheit Bahn 2 des Landkreises Osnabrück. Die Netzersatzanlage 50 kVA (NEA) ist zunächst für die Stromversorgung der elektrischen Einsatzgeräte der B 2 vorgesehen. Darüber hinaus kann auch der Rest des Technischen Zuges versorgt werden. Der Lichtmast mit vier beweglichen Flutlichtscheinwerfern (Hochleistungs-Metalldampf-Lampen) leuchtet unter Ergänzung durch Einzel-Scheinwerfer Schadenstellen großräumig aus.