Notstromaggregat 50 kVA

Das Stromaggregat 50 kVA ist zunächst für die Stromversorgung der elektrischen Einsatzgeräte der B 2 vorgesehen. Darüber hinaus kann auch der Rest des Technischen Zuges versorgt werden. Der Lichtmast mit vier beweglichen Flutlichtscheinwerfern (Hochleistungs-Metalldampf-Lampen) leuchtet unter Ergänzung durch Einzel-Scheinwerfer Schadenstellen großräumig aus. Der Lichtmast ist pneumatisch auf 7 m ausfahrbar. Das Aggreagt hat eine Nennleistung von 50.000 Watt und eine abnehmbare Dauerleistung von 40.000 Watt.

Im THW werden Stromaggregate dieser größenordnung auch als Netzersatzanlagen ( NEA ) bezeichnet, da mit diesen auch ganze Straßenzüge mit elektrischer Energie versorgt werden können. Dazu hat das Stromaggregat bestimmte technische Einrichtungen um in Gebäude oder Panzerkästen einzuspeisen.

Zu dem Stromaggregat gehören ein Energieverteilersatz 32/63 A, verschiedene Kabel 32 A, 63 A und sogar 125 A, zwei Lastwiderstände und ein Elektrikerwerkzeugsatz.

Besonderheit: Bei einem Brand in dem Krankenhaus Ostercappeln mit dem Alarmstichwort "Feuerstufe 2" wird das Stromaggregat automatisch als Notstromreserve von der Leitstelle mitalarmiert.

Beim Einsatz nach Schneesturm in Ochtrup
Beim Einsatz nach dem Sturm Kyrill in Biisendorf

Technische Daten

Hersteller:

Auwärter ( Kirsch )

 

Typ:

SDKID50-4DDE

 

Baujahr:

2002

 

Kennzeichen:

THW-94038

 

Leistung:

50.000 Watt